Wie funktioniert Microblading?

Mit einem sterilen Blade (aneinander gereihte kleinste Nadeln aus chirurgischem Stahl) und Typ-gerechtem Farbpigment, werden feine Härchen in Haarwuchs-Richtung in die Haut Ihrer natürlichen Brauen geritzt. Diese sind so fein, dass man diese Härchen kaum von den echten unterscheiden kann. Es kommt keine Maschine zum Einsatz.


Wie lange dauert die Microblading Behandlung?

Die Behandlungsdauer variiert zwischen ca. 1,5 std und 2,5 std. Jede Kundin wird individuell beraten und das Anzeichnen gegebenenfalls nochmal ausgebessert. 


Was ist der Unterschied zwischen Microblading und Permanent Makeup?

Beim Microblading wird keine Maschine verwendet. Die Farbe wird manuell, mit einem Blade in die Haut pigmentiert.  Die entstandene „mehrdimensionale“ „HD-Brows“ Härchenzeichnungen lassen nicht vermuten, dass es sich um ein Permanent Make Up handelt. Es wirkt sehr natürlich und es entstehen keine „Balken“.

Beim klassischen Permanent Makeup wird das Pigment mit einer elektrischen Nadel in die Haut gebracht, ähnlich wie beim Tattoowieren.


Wie lange hält Microblading?

Das Microblading hält für gewöhnlich zwischen 1-2 Jahren. Bei öliger Haut ca. 6-8 Monate.

Eine genaue Haltbarkeit zu berechnen ist nicht möglich, und stark abhängig von der jeweiligen Hautbeschaffenheit, dem Alter und dem Stoffwechsel.

Ein schneller Stoffwechsel, sowie eine junge oder ölige Haut bewirken einen schnelleren Abbau der Farbpigmente und führen somit zu einem schnelleren Verblassen.

Die Augenbrauen sind nicht jahrelang gleich intensiv und dann plötzlich von heute auf morgen nicht mehr vorhanden. Vielmehr handelt es sich um einen kontinuierlichen Prozess. Sehr viele innere sowie äussere Faktoren spielen hierbei eine beträchtliche Rolle. Wie zum Beispiel das lange Sonnen ohne Schutz im Sommer oder Solariumbesuche.


Was muss ich direkt nach der Behandlung beachten?

Die frisch gebladeten Brauen sollten in zeitlich regeläßigen Abständen mit einer speziellen Aftercarecreme sparsam eingecremt werden. Die Abheildauer beträgt ca. 7-10 Tage.

In den ersten Tagen ist die Farbe zunächst dunkler. In den darauffolgenden Tagen kommt es zu einer leichten Schorfbildung, welche keinesfalls abgezogen werden sollte, da sonst die Pigmentierung komplett weg geht.

Die Farbintensität verringert sich um ca 30-40%, die Dicke der Härchen um ca 10%.

Während der Heilungsphase sollte neben Kosmetika im Brauenbereich auch auf Sonneneinstrahlung (Solarium), Schwimmbad, Sauna und Sport (schwitzen) verzichtet werden.


Welche Risiken gibt es?

Nach der Behandlung kann es zu Rötungen und leichten Schwellungen kommen, die aber in der Regel rasch wieder 

verschwinden.


Wie lange halten Powderbrows?

Die Haltbarkeit der Brow-Powder-Technik liegt zwischen 6 Monaten und 2 Jahren. Je nach Hauttyp.

Es muss mindestens einmal nachpigmentiert werden. (4 Wochen nach der Erstbehandlung)


Sind Powderbrows für jeden Hauttyp geeignet?

Ja, für jeden Hauttyp! Vor allem für dünne und empfindliche Haut,

da es eine sehr sanfte Pigmentiermethode ist.